Festival für Spielräume der Öffentlichkeit

Main

Crashtest Nordstadt

Deutsch

Format: Vortrag

  • Samstag, 11.08.2012 17:30 – 18:00

matthaei & konsorten (DE)

www.matthaei-und-konsorten.de

Unter dem Label „matthaei & konsorten“ sind seit 2000 an die 40 Arbeiten vielfältiger Ausrichtungen entstanden: Von Inszenierungen für die Bühne, über Installationen & Diskursproduktionen bis hin zur Entwicklung neuer Formate für urbane Landschaften, welche seit einigen Jahren einen Schwerpunkt der Arbeit ausmachen, der fortwährend weiter entwickelt wird. Dementsprechend kann man Inszenierungen von matthaei & konsorten an allen Orten begegnen, welche auch im Leben ihrer Akteure oder Besucher vorkommen: Von der Blindenanstalt aus dem 19. Jahrhundert, durch die Hinterhöfe, Küchen & Wohnzimmer von wohlhabenden oder prekarisierten Innenstadt-Bewohnern, zum fast leergezogenen über 600jährigen Dorf direkt an der Lärmschutzwand des Flughafens; von der Pathologie aus der Zeit, als die Stadt wild wucherte, zum Showroom des Luxusappartment-Projekts auf dem Mauerstreifen, zum Asylbewerberheim am Industriehafen kurz vorm Balkan, bis hin zum verlassen vor sich hin dämmernden Freizeitpark des untergegangenen politischen Systems; von Keller, Dachboden & Logen des alten Theaters zu den verblichenen Suiten des Luxus-Hotels aus den 50ern, als hier noch Könige & Politiker sich breit machten; von Swinger-Club & Line-Dance-Verein bis hin zur Villen-Allee & dann auch wieder in den klar markierten Kunsträumen von Theatern & kulturellen Institutionen. Die Arbeiten von matthaei & konsorten zeichnen so eine Landkarte der Gegenwart, auf der jedes Projekt einen spezifischen Ort sichtbar macht & einträgt. Dessen Koordinaten entstehen aus der Fokussierung aufs individuelle Leben, die Vielfalt seiner Praktiken, Schönheit des Partikularen & überraschende Verästelungen des Subjektiven – im Schnittpunkt mit seinen äußeren Bedingungen & der allgemeinen Narrationen, in denen sich Gesellschaft ihrer selbst versichert.